Ausbildung

woodbadge

Ich glaube fest daran, dass die Ausbildung interessant für die Menschen gemacht werden muss, so dass sie ermutigt werden, aus eigenem Eifer heraus für sich selbst zu lernen.
Robert Baden-Powell, Gründer der Pfadfinderbewegung

Die DPSG legt Wert darauf, daß die Leiter und Leiterinnen, die in den Gruppen tätig sind über fundierte Kenntnisse in Bezug auf die jeweilige Altersstufe verfügen. Deshalb gibt es zahlreiche Bildungsangebote, die fest im Jahresablauf integriert sind. Neben den Informationen kommt natürlich der Fun-Faktor nie zu kurz.

… im Stamm

Für alle die, die nicht erst später in das Pfadfinden einsteigen, ist das eigene Erleben im Stamm sicher eine der bereicherndsten Grundlagen für die Ausbildung. Ebenso lernen junge Leiterinnen und Leiter an den Vorbildern der „Erfahrenen“ und im eigenen Ausprobieren.

… im Bezirk

In unserer Diözese finden weite Teile der Modulausbildung in den Bezirken statt. Hier werden Grundlagen zur Leitungstätigkeit vermittelt – vom Blick auf die eigene Person, die eigenen Fähig- und Fertigkeiten über die Gruppe und die Kinder und Jugendlichen bis hin zu verschiedenen Sachthemen.

… im Diözesanverband

Die Diözese bietet Teile der Modulausbildung an.
Von den Diözesanarbeitskreisen werden die Woodbadgekurse angeboten.

StaVo Schulung

Die StaVo Schulung richtet sich an alle Stammesvorstände, d.h. den Vorständen einer Ortsgruppe. Sie wird von der Diözesanebene aus angeboten. Hier werden grundlegende Kenntnisse über die Leitung und Organisation eines Stammes vermittelt: Wie leite ich eine Leiterrunde? Wie bekomme ich wo Zuschüsse? Wie komme ich an Leiter und Leiterinnen und werbe sie? Und, und, und…

Nähere Informationen findet ihr auf www.woodbadgeausbildung.de

Eine bundesweite Übersicht aller Ausbildungstermine gibt es unter dpsg.de/de/themen/ausbildung/termine.html